04. November 2016, Beginn: 09.00 Uhr, Haufe-Campus Freiburg 
Qualitätsmanagement in der Anwaltskanzlei

Erfolg durch Mandantenorientierung und Ablaufsicherheit

Die Anforderungen an eine erfolgreiche Kanzlei wachsen stetig und verlangen von vielen kleinen bis mittleren Kanzleien immer weitere zeitliche Zugeständnisse, die auch das wirtschaftliche Ergebnis beeinflussen. Zudem vervielfältigen sich die Erwartungen der Mandanten an die gesamte Kanzleileistung. Dabei sind die Ressourcen vieler Kanzleien erschöpft, sodass effiziente Abläufe bei unverändert hoher Qualität der juristischen Kreativleistung gefordert sind. Zudem muss eine Ausrichtung auf die Mandanten erfolgen, ohne die Unabhängigkeit der anwaltlichen Beratung und Vertretung einzuschränken.

Die diesjährige Herbsttagung behandelt die Frage, ob mit einem Qualitätsmanagementsystem eine Erfolgsposition zur Verfügung steht, die die zeitgemäßen Anforderungen an eine moderne Kanzleiführung und die anwaltliche Leistungserbringung erfüllt. Die Inhalte berühren sowohl Aktivitäten, die nach innen gerichtet sind, um effiziente und dabei gleichzeitig ablaufsichere Geschäftsprozesse zu entwickeln, als auch die notwendige Öffnung nach außen, um die Mandanten durch eine selbstbewusste Betreuung zu binden und ihre Zahl durch Empfehlungen ständig zu vergrößern.

 

 

Die Teilnehmer sollen eine umfassende Aufklärung und Darstellung erhalten, um aus eigenem Verständnis ein QM-System bewerten zu können.

 

 

 

Aufgrund der einzelnen Vorträge und Aktivitäten sollen die Besucher in die Lage versetzt werden, für sich entscheiden zu können, ob ein individueller Bedarf besteht.

 

 

Weiterhin sollen konkrete eigene Ansatzpunkte für eine Anwendung in der Kanzlei definiert werden können, sodass nach der Tagung unmittelbare Handlungsalternativen entwickelt und Maßnahmen ergriffen werden können.

 

 

 

Zusätzlich erhalten die Teilnehmer im Rahmen der eingebetteten Workshop-Segmente durch die Referenten eine intensive Schulung zur Erarbeitung von Geschäftsprozessen und deren Dokumentation.

 

Tagungsinhalte:

Die Inhalte liefern fundamentale Informationen zu: Aufklärung – Anwendung – Zukunft

Aufklärung: Übersicht QM-System (Referent: Michael Germ)

·        Was genau beinhaltet ein QM-System für Anwälte?

·        Welche Vorteile und Nutzen können erreicht werden?

·        Kann auf eine Zertifizierung verzichtet werden?

 

 

Aufklärung: Mandantenorientierung (Referent: GF Bach – e-consult)

 

Workshop-Teil: Ermittlung von Mandantenforderungen und Maßnahmen zu deren Erfüllung

 

 

Anwendung: Praxisbericht QM in der Kanzlei (Referent: RA Jürgen Vogel - Siegburg)

      Erfahrungsbericht RA Vogel: Einführung eines QM-Systems, Veränderungen in der Kanzlei durch das System; Dauer von der Idee bis zur Realisierung, Kosten

 

Anwendung: Mandantenbewertungen (Referenten: RA Michael Friedmann -Hannover u. tlw. RA Vogel)

·        Impulsvortrag RA Friedmann: Mandantenbewertungen und erfolgreiche Verwendung

·        Erfahrungsbericht RA Vogel: Anwaltsbewertung der Kanzlei Vogel & Zahn

Workshop-Teil: Erarbeitung von Bewertungskriterien und eines Bewertungsbogens

 

 

Zukunft: Erfolgsfaktor WM (Referent: Frank E. R. Diem Stuttgart

Juristische, strategische und wirtschaftliche Bedeutung eines QM-System in der Zukunft

Workshop-Teil: Diskussion der Thesen durch Teilnehmer und Podium.

 

 

 

Die Teilnehmer haben umfangreiche Unterlagen, Präsentationen und Protokolle sind erhalten.

Datenschutz in der digitalisierten Kanzlei – Aktuelles, Ausblicke und Anwendungen

Deutscher KanzleiManagementTag 2018 (#DKMT)

13. & 14. April, Hamburg

Opens external link in new windowHier Infos und Anmeldung!